November 15

Warum hinter jedem guten Hörgerät ein guter Hörakustiker steht

Exzellentes Handwerk baut auf Können und Leidenschaft auf – das gilt auch für ein modernes Handwerk wie das der Hörakustik.

Exzellentes Handwerk baut auf Können und Leidenschaft auf – das gilt auch für ein modernes Handwerk wie das der Hörakustik. Denn was Hörgeräte-Kunden anfangs oft unterschätzen: Jedes Hörgerät ist nur so gut, wie es für seinen Träger angepasst wird. Welche Fertigkeiten über die Qualität einer Hörgeräte-Versorgung entscheiden, das erfuhren wir von Johannes Meyer, Hörakustikmeister und Inhaber von Baltic Akustik in Kühlungsborn und Warnemünde.

Qualitätspunkt 1: Die Beratung

„Es gibt nicht das eine beste Hörgerät“, so Johannes Meyer. „Hörgeräte werden heute unter einem sehr hohen Qualitätsanspruch und mit Hilfe neuester Forschungsergebnisse gefertigt. Gute Hörgeräte gibt es in jeder Preisklasse und bei jeder bekannten Hersteller-Marke. Viel wichtiger ist die Zusammenarbeit zwischen Hörakustiker und Hörgeräte-Träger.“ Bei Baltic Akustik steht der Kunde und sein Hörsinn im Mittelpunkt. Die Beratung und Begleitung ist für eine gelungene Hörgeräte-Versorgung ausschlaggebend. Wie gut hört der Kunde noch? Welche Wünsche für den Alltag bringt er mit? Wie fordernd sind unterschiedliche Hörsituationen? Diese und viele weitere Fragen bilden eine wichtige Basis.

Qualitätspunkt 2: Das Hörtraining

Anders als bei anderen Hörakustikern bietet Baltic Akustik allen Interessenten das RENOVA® Hörtraining an. Diese 14-tägige Reha fürs Gehör kann ganz einfach von zu Hause absolviert werden. Täglich werden Hör- und Verständnisübungen trainiert, die die Kompetenzen bei der Hörverarbeitung im Gehirn fördern. Hörgeräte-Träger können sich so nicht nur leichter, sondern auch schneller an die neuen Hörgeräte gewöhnen und einen maximalen Hörerfolg erreichen.

Qualitätspunkt 3: Die Geräte-Einstellung

Hörgeräte im Internet zu kaufen ist deshalb nicht zielführend, da auch leistungsfähige Hörgeräte auf ihren Träger individuell eingestellt werden müssen. „Die neueste Technik und unsere Erfahrung bieten uns enorm viele Möglichkeiten für eine exakte Programmierung. Ziel ist es, das Hörerleben so natürlich wie möglich nachzubilden. Das braucht Zeit und Geduld“, erklärt der Hörakustikmeister. Bei Baltic Akustik werden alle Hörgeräte mit dem neuen Einstellverfahren „Natural Fitting“ programmiert. Klang und Lautstärke werden so möglichst realitätsgetreu für jeden Menschen individuell eingestellt – und das sogar im interaktiven Austausch. Dadurch kann beispielsweise die Wahrnehmung von Störgeräuschen minimiert und der Klang von TV oder Radio optimiert werden.

Qualitätspunkt 4: Die Maßanfertigung

Jedes menschliche Ohr, jeder Gehörgang und jede Ohrmuschel ist so individuell wie ein Fingerabdruck. „Das Ohr und die Hörgerätetechnik müssen perfekt zusammenpassen und das täglich zehn bis zwölf Stunden“, so Johannes Meyer. „Alles muss angenehm und sicher sitzen. Nur so wird garantiert, dass das Hörgerät bald nicht mehr wahrgenommen wird, aber auch sicher im Ohr sitzt und nicht verloren geht.“ Deshalb werden bei Baltic Akustik individuelle Abformungen angefertigt, um Ohrpassstücke oder die Gehäuse von kleinen Im-Ohr-Hörgeräten maßgenau zu fertigen. Dabei ist handwerkliches Geschick und Erfahrung unabdingbar.

Qualitätspunkt 5: Der fortlaufende Service

Nicht zuletzt entscheidet ein regelmäßiger Service über den Erfolg jeder Hörgeräte-Versorgung. „Wir betreuen unsere Kunden natürlich auch nach der Anpassung kostenlos weiter. Für alle Fragen und für die halbjährliche Inspektion sind wir weiterhin der erste Ansprechpartner“, betont der Hörakustikmeister. Die Beziehung zwischen dem Hörgeräte-Träger und Hörakustiker sollte eine vertrauensvolle und langfristige sein. Bei Baltic Akustik arbeiten ausschließlich Hörakustik-Meister, die sich in Ruhe die Zeit für die Anliegen ihrer Kunden nehmen.

Testen Sie
Ihr Gehör!

Lassen Sie sich
persönlich beraten!


Weitere Artikel zur Hörgesundheit

Angenehmer Sitz, optimaler Klang und geringes Verlustrisiko · Warum jedes Hörgerät mit Otoplastik getragen werden sollte

Angenehmer Sitz, optimaler Klang und geringes Verlustrisiko · Warum jedes Hörgerät mit Otoplastik getragen werden sollte